TÜRKEI - Mit Paulus von Tarsus nach Ephesus

Termine    Auf einen Blick    Reiseverlauf    Leistungen    Zusatzinfos

Studienreise

Ausgehend vom Geburtsort des Apostels, Tarsus, besuchen wir Orte und Landschaften, in denen Paulus während seiner Missionsreisen gewirkt hat. In Ephesus hat der Apostel lange gelebt, Milet war die letzte Station vor seiner Gefangennahme und Überführung nach Rom. Dazwischen liegen Kilikien, Phrygien und Ionien. Aber auch die antike Vorgeschichte des Landes, die landschaftlichen Schönheiten Kleinasiens und die moderne Türkei kommen auf dieser Reise nicht zu kurz, die uns vom eher unbekannten Südosten bis an die ägäische Küste führt.

Termine

Reisenr.TerminePreisVerfügbarkeit
TR9I230125.04.19 – 04.05.19 1.325,- Buchen 
  Dr. Bärbel Dümler

Auf einen Blick

  • Die Missionsreisen des Apostels Paulus
  • Einblicke in die Geschichte der jungen Kirche
  • Einführung in den Islam

Reiseverlauf

1. Tag: Aufbruch und Ankommen
Linienflug über Istanbul nach Adana: Hotelbezug für eine Nacht.

2. Tag: Heimat des Apostels Paulus
Wir besuchen zunächst Tarsus, Geburtsort des Apostels Paulus, mit Besichtigung des Stadttors und Halt am "Paulusbrunnen"; Spaziergang zur Pauluskirche. Über Mersin Fahrt nach Uzuncaburç, das antike Olba-Diokaisereia, mit Theater, gut erhaltenem Zeustempel, Tychetempel, römischem Stadttor und hellenistischem Turm. Weiter über Silifke zur frühchristlichen Wallfahrtsstätte Ayathekla (Meriamlik), wo die hl. Thekla verehrt wurde. Hotelbezug in Silifke für eine Nacht. (ca. 265 km)

3. Tag: Ikonium der Apostelgeschichte
Fahrt in das Tal des Göksü Nehri, in dem Kaiser Friedrich Barbarossa am 10. Juni 1190 im Fluss (Saleph) ertrank. Einsam gelegen sind die beeindruckenden Reste des byzantinischen Klosters Alahan. Vorbei an Karaman Fahrt nach Konya, dem Ikonium der Apostelgeschichte (13,51-14,5): Besuch im Kloster der Tanzenden Derwische; Gang über den Zitadellenhügel, unter dem die antike Stadt begraben liegt, zur Medresse Ince Minare; nach Möglichkeit Besuch in der kleinen Pauluskirche. Hotelbezug für eine Nacht. (ca. 260 km)

4. Tag: Über Pisidien nach Attalia
Fahrt nach Beysehir, am gleichnamigen See gelegen: kurze Besichtigung der 1296 erbauten Moschee, einer der schönsten hölzernen Moscheen Anatoliens. Bei Yalvac sehen wir die Reste des antiken Antiochien in Pisidien (Apg 13, 14-52; 14, 19-22). Auf landschaftlich reizvoller Bergstraße geht’s über das mittlere Taurusgebirge in die südliche Küstenebene nach Antalya, dem alten Attalia, dessen Hafen Paulus bei seiner „1. Missionsreise" nutzte (Apg 14,25): Hotelbezug für zwei Nächte. (ca. 385 km)

5. Tag: Griechisch-römische Stadtanlagen
Antalya: Besuch beim Hadrianstor, am alten Hafen und im Archäologischen Museum; evtl. Begegnung in der ökumenischen Kirchengemeinde St. Nikolaus. Ausflug nach Aspendos (gut erhaltenes, klassisch-römisches Theater für 20.000 Zuschauer, Aquädukt mit hydraulischen Türmen) und nach Perge: Stadion, Stadtanlage mit Kolonnadenstraßen, Forum, Thermen und dem großartigen hellenistischen Tor, durch das schon Paulus die Stadt betreten hat (Apg 13,13; 14,25). (ca. 100 km)

6. Tag: Besuch beim Nikolaus
Fahrt entlang der Küste Lykiens nach Phaselis: Gang durch die antike Stadt mit ihren drei Häfen. Über Finike nach Myra, wo der heilige Nikolaus Bischof war: Besuch in der Nikolauskirche; Besichtigung des Theaters und der lykischen Felsgräber. Hotelbezug in Fethiye für eine Nacht. (ca. 300 km)

7. Tag: An den Küsten Kariens
Fahrt nach Dalyan. Von dort geruhsame Bootsfahrt nach Kaunos: Besichtigung der antiken Stadt mit ihren beeindruckenden Felsengräbern. An der Südwestspitze Kariens liegt Halikarnassos, das heutige Bodrum, wo in antiker Zeit eines der „sieben Weltwunder" stand, das Grabmal des Mausolos: Hotelbezug für eine Nacht. (ca. 260 km)

8. Tag: Glanzpunkte des Tempelbaus
Bodrum: Besuch im Ausgrabungsgebäude des Mausolos-Grabmals. Fahrt zur antiken Stadt Euromos: Besichtigung des gut erhaltenen korinthischen Zeustempels. Die einstige Orakelstätte von Didyma fasziniert durch den Apollontempel, eines der eindrucksvollsten Bauwerke der ionischen Westküste. In Milet, Heimat des Philosophen, Mathematikers und Astronomen Thales, Begründer der griechischen Philosophie, traf Paulus die Ältesten der Gemeinde von Ephesus (Apg 20, 15.17): Theater, Faustina-Thermen, evtl. Marktviertel mit Delphinion. Hotelbezug in Kusadasi für zwei Nächte. (ca. 200 km)

9. Tag: Der Höhepunkt zum Schluss
Besichtigung des hellenistisch-römischen Ephesus mit Staats- und Marktagora, Hanghäusern, Celsus-Bibliothek, Marmor- und Kuretenstraße, Hafengymnasion; Theater, in dem sich die Silberschmiede gegen Paulus versammelt haben (Apg 19); Arkadiane; Konzilskirche; Isa Bey Moschee. Gang über den Ayasoluk-Hügel zur Johanneskirche; Stätte des einst als Weltwunder gefeierten Artemistempels; Besuch im Museum von Selçuk (falls geöffnet). Auffahrt zum Aladag, dem Salmissos der Griechen, und zum „Haus Mariens" (Panaya Kapulu, Meryem Ana). (ca. 40 km)

10. Tag: Abschied und Heimreise
Fahrt zum Flughafen von Izmir: Rückflug über Istanbul nach Österreich.

Leistungen

Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen; siehe Reisebedingungen

  • Linienflug mit Turkish Airlines ab/bis Wien via Istanbul nach Adana und zurück von Izmir via Istanbul
  • Transfers, Rundreise und Ausflüge im landestypischen Reisebussen
  • Doppelzimmer in guten Mittelklassehotels der türkischen 4-5-Sterne-Kategorie
  • Halbpension
  • Fachlich qualifizierte BiR-Reiseleitung
  • Einheimische deutschsprachige Reiseführung
  • Alle Eintrittsgelder
  • Bootsfahrt von Dalyan nach Kaunos im Privatboot
  • Flughafen-/Sicherheitsgebühren
  • Trinkgeldpauschale
  • Reiseführer oder Reiseliteratur
  • einen Reiseartikel Ihrer Wahl: Umhängetasche, Rucksack, Schirm oder Bücherscheck

Im Preis nicht enthaltene Leistungen

  • Zur Ergänzung Ihrer individuellen Absicherung raten wir Ihnen dringend zum Abschluss einer Reiserücktrittskosten-/Reiseabbruchversicherung sowie einer Reisekrankenversicherung, die auch Rückführungskosten bei Unfall oder Krankheit deckt.

Zusatzleistungen:

Einzelzimmerzuschlag

180,-

Zusatzinfos

Einreisebestimmungen

Personalausweis oder Reisepass erforderlich!


Termine    Reiseverlauf    Leistungen    Zusatzinfos