ISLAND mit Frau Mag. Tamara Strohmayer

Termine    Reiseverlauf    Leistungen    Zusatzinfos

Zubuchung bei einer Sondergruppe (z. B. Gemeinde)
Unter der Leitung von Frau Mag. Tamara Strohmayer veranstaltet Biblische Reisen diese Sonderreise nach Island, bei der noch Plätze frei sind. Biblische Reisen übernimmt bei dieser Reise die Organisation des logistischen Bereichs. Für die inhaltliche Gestaltung der Reise ist aber die Gruppenleitung verantwortlich. Für alle Reisen gelten unsere aktuellen Reisebedingungen (Achtung Sonder-Stornobedingungen - siehe Anhang).

Termine

Die Reisen konnten aufgrund eines Problemes mit der Datenbank nicht ermittelt werden.

Reiseverlauf

1. Tag: Freitag, 7. Juli 2017
Graz - Wien - Keflavík - Reykjavík
Bustransfer von Kirchbach zum Flughafen Wien-Schwechat. Am Abend Sonderflug mit Austrian ab Wien nonstop nach Keflavík, dem internationalen Flughafen Islands, wo man am späten Abend landet (Abendessen im Flugzeug, Do & Co). Transfer nach Reykjavík ins ****Fosshotel. Vorauss. Flugzeiten: ab Wien 20.25 Uhr / an Keflavik 22.50 Uhr).

2. Tag: Samstag, 8. Juli 2017
Reykjavík - Hochlandpiste Kjölur - Akureyri
Gegen 08.30 Uhr Fahrt über Selfoss in das Haukadalur, wo der Geysir Strokkur, der alle paar Minuten seine Wassersäule bis in 20 m Höhe schießen lässt, jeden Besucher begeistert. Nahe davon liegt der Gullfoss oder 'Goldene Wasserfall', der über 2 Stufen in eine tiefe Schlucht stürzt. Auf einer rauen Piste, die uns die Gegensätzlichkeit Islands zeigt (Kjölur Hochlandroute), geht es weiter in den Norden Islands, zwischen den mächtigen Gletschermassiven des Lang- und Hofsjökull. Einen kurzen Stopp legen wir in Hveravellir ein, wo heiße Thermalquellen mit bizarren Sinterformationen zu einem Bad einladen. Sollte die Hochlandpiste (wie 2015) aufgrund der Witterung und des Straßenzustandes nicht möglich sein, würde die Alternativ-Route über Borgarnes und den Hrutafjord in den Norden führen. Am Nachmittag erreichen wir den Norden Islands, der von mächtigen Hochtälern geprägt ist. Im Skagafjord besuchen wir den Bauernhof Glaumbaer, der als Volkskundemuseum ein gutes Bild der bäuerlichen Kultur Islands vor etwa 100 Jahren zeigt. Über die Öxnadalsheidi erreichen wir schließlich am Abend den Eyjafjord und Akureyri, die größte Stadt Nordislands und - dank ihrer Lage am Eyjafjord - eine der eindrucksvollsten Städte Islands. Übernachtung im guten ***Edda-plus Hotel, das zentral bei der Kirche und dem Botanischen Garten liegt. Abendessen im Hotel.

3. Tag: Sonntag, 9. Juli 2017
Akureyri - Godafoss - Myvatn
Am Morgen kurzer Spaziergang in Akureyri, der 'Hauptstadt des Nordens' - Zeit zum Besuch des Botanischen Gartens bzw. des Nonni-Hus (wer kennt nicht die Geschichten von Nonni und Manni, die Jon Sveinsson weltweit berühmt gemacht haben). Anschließend geht es durch das Fnjóskatal zum Godafoss, einem der schönsten Wasserfälle Nordislands, und weiter an den Myvatn. Der Myvatn oder 'Mückensee' zählt mit seinen einzigartigen Naturwundern zu den schönsten und eindrucksvollsten Gebieten Islands. Rund um den See finden sich einmalige Formationen, wie die zahlreichen Pseudokrater von Skútustadir oder die bizarren Felsformationen von Dimmuborgir - ein erstarrter Lavasee. Nordöstlich des Myvatn liegt eines der aktivsten vulkanischen Gebiete des Landes, die Solfatarenfelder von Námaskard und die eindrucksvollen Schlammkrater und dampfenden Lavafelder der Krafla-Leirhnjukur-Region, wo man sich beinahe in des 'Teufels Küche' versetzt fühlt. Nächtigung in Skutustadir im **Hotel Gigur mit einzigartiger Lage am See (kleine Zimmer). Abendessen im Hotel.

4. Tag: Montag, 10. Juli 2017
Husavík - Jökulsárgljufur: Ásbyrgi - Hljodaklettar - Dettifoss -Jökuldalsheidi - Egilsstadir
Kurze Fahrt nach Husavík, der Whale-Watching Metropole Europas - Möglichkeit zum Besuch des Walmuseums (Eintritt ca. € 7,--) oder zu einer Whale-Watching Tour. Weiter entlang des schönen Axarfjords in den Nationalpark Jökulsárgljufur, wo sich einzigartige Höhepunkte finden, wie die hufeisenförmige Schlucht Ásbyrgi, der Sage nach ein Hufabtritt von Odins achtbeinigem Pferd Sleipnir - tatsächlich Überrest eines 'Ur-Dettifoss'. Auf einer Piste geht es weiter nach Hljodaklettar, eine einmalig schöne Landschaft mit gewaltigen Basaltformationen, die wir bei einer kurzen Wanderung aufsuchen. Das Highlight des Tages ist natürlich der Dettifoss, Europas mächtigster Wasserfall, der mehr als 40 m tief in eine gewaltige Canyonlandschaft stürzt. Über die weiten Hochflächen der Jökuldalsheidi, einer einstmals blühenden Kulturlandschaft, geht es nach Egilsstadir, den wichtigsten Ort Ostislands, Übernachtung im ***Lake Hotel. Abendessen im Hotel.

5. Tag: Dienstag, 11. Juli 2017
Egilsstadir - Ostfjorde - Djúpivogur - Höfn/Hornafjord
Fahrt durch die herrliche Landschaft der tief eingeschnittenen Ostfjorde - über Breiddalsvík und entlang des Berufjords mit seinen Steilhängen und Felsnadeln erreichen wir den schönen Fischereihafen Djúpivogur. Wir passieren die bizarre Formation des Vesturhorn und erreichen am späten Nachmittag schließlich Höfn, einen regen Fischereihafen am Südrand des mächtigen Gletschers Vatnajökull. Übernachtung im ***Country Hotel Smyrlabjörg nahe dem Eissee. Abendessen im Hotel.

6. Tag: Mittwoch, 12. Juli 2017
Hornafjord - Vatnajökull Nationalpark: Eissee Jökulsárlón - Skaftafell - Kirkjubaejarklaustur - Vík
Eindrucksvolle Fahrt durch den Vatnjökull-Nationalpark entlang zahlreicher Gletscherzungen des Vatnajökull, mit 8100 qkm der größte Gletscher Europas zum Jökulsárlón, einem einzigartig schönen Eissee mit unzähligen treibenden Eisbergen. Hier können Sie eine Bootsfahrt unternehmen oder entlang des Eissees eine kurze Wanderung machen. Weiter am Fuß des Öraefajökull, des höchsten Bergmassivs Islands (2119 m), von dem zahlreiche Eisbrüche zu sehen sind, in den Nationalparksteil Skaftafell - kurze Wanderung zum Svartifoss, einem bezaubernden Wasserfall, der von orgelpfeifenartigen Basaltsäulen umrahmt ist. Über die riesigen Sanderflächen des Skeidarársandur sowie des Myrdalssandur am Fuße des Gletschers Myrdalsjökull geht es nach Kirkjubaejarklaustur und Vík. Übernachtung im ***Hotel Katla. Abendessen im Hotel.

7. Tag: Donnerstag, 13. Juli 2017
Vík - Hella – Thingvellir Nationalpark - Reykjavík
Fahrt zum Kap Dyrholaey, einem gewaltigen Naturbogen an Islands Südspitze, und vorbei an größeren und kleineren Wasserfällen, wie dem gut 60 m hohen, mächtigen Skógafoss (hier besteht die Möglichkeit zum Besuch des interessanten Freilichtmuseums) und dem bezaubernden Seljalandsfjoss nach Hella. Als letzter Höhepunkt steht noch der Nationalpark Thingvellir am Programm, wo im Jahr 930 auf einem von Spalten durchzogenen Lavafeld das älteste noch bestehende Parlament der Erde gegründet wurde. Aufgrund seiner geologischen und historischen Bedeutung gehört er zum UNESCO-Welterbe. Über die Mosfellsheidi geht es schließlich zurück nach Reykjavík. Übernachtung im ****Fosshotel in Reykjavík. Abendessen im Hotel.

8. Tag: Freitag, 14. Juli 2017
Reykjavík: Walbeobachtungstour (fak.) - Besuch der Blauen Lagune (fak.) - Keflavík
Am Morgen besteht die Möglichkeit zu einer eindrucksvollen Fahrt mit Walbeobachtungsschiffen in die Küstengewässer vor Reykjavík – mit Glück werden Sie die unterschiedlichsten Walarten beobachten können und passieren eine Insel voller Papageitaucher. Anschließend Zeit zu einem Stadtbummel durch die nördlichste Hauptstadt der Erde. Am Abend bieten sich zwei Möglichkeiten an: Transfer um 17.30 Uhr und Besuch der Blauen Lagune (fak. - Eintritt zum Baden € 55,- p.P. oder nur zum Schauen € 10,- p.P.), anschließend Transfer zum Flughafen Keflavík. Oder Transfer um 21.00 Uhr direkt vom Hotel zum Flughafen Keflavík. Rückflug nach Wien.

Leistungen

Mindestteilnehmerzahl: 21 Personen; siehe Reisebedingungen

  • Bustransfers von Kirchbach zum Flughafen Wien-Schwechat und zurück
  • Sonderflug mit Austrian Airlines von Wien direkt nach Keflavík/Island und retour
  • Flughafentaxen und Sicherheitsgebühren (Stand: Oktober 2016)
  • 7 Nächtigungen in Hotels der guten Mittelklasse (örtliche ***- und ****-Kategorie, einmal **-Hotel am Myvatn) in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension (3-gängiges Abendessen und Frühstücksbuffet) vom 2. Tag morgens bis zum 8. Tag morgens
  • Reisepreise pro Person bei 21 Teilnehmern € 2.690,- bei Unterbringung im Doppelzimmer
  • Transfers von Keflavík zum Hotel nach Reykjavík und retour
  • Rundfahrten, Besichtigungen und Ausflüge laut Programm mit einem isländischen Bus
  • Eintrittsgelder laut Programm
  • qualifizierte deutschsprachige Reiseleitung während der Reise
  • Trinkgelder für Reiseleitung, Hotels und Busfahrer
  • wahlweise Rucksack oder Umhängetasche

nicht inkludierte Leistungen

  • weitere Mahlzeiten und Getränke
  • Reiseversicherung „Gruppe-Komplett-Schutz-Standard gültig ab mind. 15 versicherten Personen € 120,- pro Person (im DZ); € 160,- pro Person (im EZ)

Zusatzleistungen:

Einzelzimmerzuschlag 630,-

Zusatzinfos

Einreisebestimmungen

Für diese Reise wird ein Reisepass benötigt, der nach der Ausreise noch drei Monate gültig ist.

Wichtige Hinweise

Preis- und Tarifstand: Oktober 2016 / Preis- und Programmänderungen vorbehalten.
Es gelten die Reisebedingungen (ARB 92) des Fachverbandes der Reisebüros in der letztgültigen Fassung sowie die Beförderungsbestimmungen der beteiligten Fluggesellschaft.
Es gelten folgende Sonder-Stornobedingungen:
Bis 31. Tag vor Reiseantritt 20% vom Pauschalpreis
ab 30 - 10 Tage vor Reiseantritt 50% vom Pauschalpreis
ab 9 - 4 Tage vor Reiseantritt 65% vom Pauschalpreis
ab 3 - 2 Tage vor Reiseantritt 85% vom Pauschalpreis
ab 24 Stunden vor Reiseantritt 100% vom Pauschalpreis

Anmerkungen

Programmänderungen aus technischen Gründen möglich!

Download

Hier können Sie den Reiseverlauf als PDF-Datei herunterladen.


Termine    Reiseverlauf    Leistungen    Zusatzinfos