HEILIGES LAND - Wieder in Israel

Termine    Reiseverlauf    Leistungen    Zusatzinfos

VORREISE TEL AVIV MÖGLICH!

Biblische Studienreise

Mögliche VOR-REISE nach TEL AVIV vom 9.-11. September 2017 - Fragen Sie nach unserem Programm!

„Und nächstes Jahr in Jerusalem" gesprochen am Ende des jüdischen Sederabends drückt die jahrhundertelange Hoffnung auf ein Wiedersehen mit der Heiligen Stadt aus. Genau aus dieser Sehnsucht heraus hat Mag. Kalkbrenner diese Reise konzipiert. Besonders auch für jene, die das Land bereits von einer vorherigen Reise kennen, wird unter fachkundiger biblischer Begleitung ein neues und vertieftes Verstehen und die Begegnung mit eher selten besuchten Orten möglich werden.

Termine

Reisenr.TerminePreisVerfügbarkeit
HL7K970111.09.17 – 19.09.17 1.790,- Buchen 
  Mag. Anton Kalkbrenner

Reiseverlauf

1. Tag: Aufbrechen und Ankommen
Flug mit Linienmaschine von Wien nach Tel Aviv. Fahrt hinauf zum See Gennesaret und Quartierbezug für drei Nächte.

2. Tag: Orte Jesu am See Gennesaret
Fahrt nach Magdala in der gleichnamigen Ebene am See Gennesaret, wo erst vor kurzer Zeit die Ausgrabungen zugänglich gemacht wurden. Weiterfahrt zum Gedächtnisort der Brotvermehrung in Tabgha, wo heute deutschsprachige Benediktiner leben und wirken. Weiter nach Betsaida Julias, der Heimat von Petrus und Andreas: Rundgang über den Ausgrabungshügel, der selten besucht wird. Weiterfahrt am See Gennesaret entlang nach Kursi, wo in byzantinischer Zeit des „Schweinewunders" gedacht wurde.

3. Tag: Galiläa entdecken
Fahrt nach Hammat Tiberias und Besichtigung des großartigen Synagogenmosaiks bei den heißen Quellen. Weiter hinauf zur Stadt am Berg, Safed: Rundgang durch den für die jüdische Mystik wichtigen Ort mit vielen alten sephardischen Synagogen. Weiterfahrt durch das Hule-Becken zum Naturpark von Banias, dem Cäsarea Philippi des Neuen Testaments, mit Jordanquellen und Möglichkeit für eine Wanderung zum kleinen Wasserfall. Rückkehr zum See.

4. Tag: Biblische Geschichte(n) unterwegs
Fahrt durch die fruchtbare Jesreel-Ebene nach Muchraqa, dem Gedächtnisort des Propheten Elias, hoch im Karmelgebirge gelegen. Besuch des Klosters und anschließend Fahrt in die Sharon-Ebene nach Cäsarea am Meer, der wichtigen Hafenstadt des Herodes, der Römer und der Kreuzfahrer. Ausführlicher Rundgang durch das riesige Ausgrabungsgelände, wo wir das Theater, den Palast von König Herodes sowie die Pilatus-Stele besichtigen werden. Auf der Fahrt hinauf nach Jerusalem, Besuch in Abu Gosh, Memoria/Gedächtnis der biblischen Emmaus-Erzählung mit einer großartigen Kirche der Kreuzfahrer. Erster Blick auf die Heilige Stadt Jerusalem vom Skopus-Berg aus: Kleine Wanderung am sogenannten Kings-Way nach Getsemani. Hotelbezug in Jerusalem für fünf Nächte.

5. Tag: Vom alten zum neuen David
Besuch und Rundgang durch die Davids-Stadt, die einen genialen Einblick in die Entwicklung der Stadt rund um die lebenswichtige Gihon-Quelle ergibt. Möglichkeit durch den (wasserführenden) Hiskija-Tunnel oder durch den trockenen kanaanäischen Kanal bis zum Shiloah-Teich zu gelangen. Fahrt Richtung Betlehem zum Herodeion, wo vor wenigen Jahren nun auch das Grab von Herodes gefunden wurde. Aufstieg auf den künstlichen Hügel durch das unterirdische Wassersystem. Fahrt nach Beit Sahur und Besuch des lateinischen Hirtenfeldes. Am späteren Nachmittag/Abend Besuch der Shabat-Aufgang Zeremonie in der Har-El Synagoge, die von Shalom Ben Chorin (mit)gegründet wurde.

6. Tag: Zum tiefsten Punkt der Erde
Besuch im Israelmuseum, mit Besichtigung des Stadtmodells, des Schrein des Buches sowie ausgewählter Objekte in der archäologischen Abteilung. Anschließend Ausflug hinunter in den Jordangraben in die fruchtbare Oase von Jericho: Möglichkeit zum Mittagessen und Besuch des Hishampalastes. Weiter zur Taufstelle am Jordan, Qasr el Jahud, die auf eine Tradition aus byzantinischer Zeit (Betanien jenseits des Jordan) zurückgeht. Bademöglichkeit im Toten Meer (nicht im Preis inkl.) und Rückkehr nach Jerusalem.

7. Tag: Heilige Stadt dreier Religionen
Am Vormittag Gelegenheit zum Gottesdienstbesuch (z.B. in der katholischen Dormitio-Abtei oder in der evangelischen Erlöserkirche). Besuch im Stadtgeschichte Museum in der Zitadelle mit herrlichem Panoramablick vom Davidsturm. Falls möglich Gang durch den sogenannten „Western-Wall-Tunnel" von der Westmauer bis zur Via Dolorosa. Gang bis zur Grabes- und Auferstehungskirche mit Besuch im Alexander-Hospiz, das noch Reste des hadrianischen Tempels birgt.

8. Tag: Beduinen, Wüste und Wasser
Besuch der Ausgrabungen unter der Erlöserkirche sowie im sogenannten „burnt house" im jüdischen Viertel der Altstadt. Fahrt durch die Westbank in das Zentrum des judäischen Hügellandes zu den Beduinen von Umm Daraj (dort einfaches Mittagessen). Möglichkeit zu einer kleinen Wanderung am Zisternenweg. Anschließend Fahrt nach Hebron, der Stadt der Erzväter und Erzmütter: Gang durch die Altstadt von Hebron, Besuch der „Patriarchengräber". Besuch von Mamre, das an das Gastmahl von Abraham unter der Eiche erinnert. Rückkehr nach Jerusalem.

9. Tag: Aufbruch und Abschied
Fahrt zur Hadassah-Klinik und Besichtigung der Glasfenster von Marc Chagall in der dortigen Synagoge. Fahrt hinunter nach Jafo, wo wir im Joppe der Apostelgeschichte an Simon den Gerber denken und an die Vision des Petrus in der gleichnamigen Kirche. Transfer zum Flughafen von Tel Aviv und Rückflug mit Linienmaschine nach Wien.

Leistungen

Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen; siehe Reisebedingungen

  • Linienflug mit Austrian Airlines von Wien nach Tel Aviv und zurück
  • Unterkunft in Hotels der guten Mittelklasse im Doppelzimmer
  • Halbpension (Frühstück und Abendessen)
  • Zusätzlich ein Mittagessen bei den Beduinen von Umm Daraj
  • Einheimische deutschsprachige Reiseleitung
  • Fachlich qualifizierte BiR-Reiseleitung
  • Biblischer Reiseführer Heiliges Land
  • Alle Eintrittsgelder
  • Trinkgeldpauschale (für Guide, Busfahrer sowie Hotelpersonal)
  • wahlweise Rucksack oder Umhängetasche

nicht inkludierte Leistungen

  • Reiseversicherung, weitere Mahlzeiten und Getränke sowie persönliche Ausgaben

Zusatzleistungen:

Einzelzimmerzuschlag 495,-

Zusatzinfos

Einreisebestimmungen

Österreichische Staatsbürger benötigen für Israel einen bei der Einreise noch mindestens sechs Monate gültigen Reisepass. Ein Cremefarbiger Notpass wird akzeptiert.Bei der Einreise wird eine Bestätigung über die Einreise ausgestellt, die bis zur Ausreise aufbewahrt werden sollte. Es wird kein Stempel mehr in den Pass gegeben.

Wichtige Hinweise

Es gelten die Reisebedingungen (ARB 92) des Fachverbandes der Reisebüros in der letztgültigen Fassung sowie die Beförderungsbestimmungen der beteiligten Fluggesellschaft. Zubringerflüge aus den Bundesländern auf Anfrage möglich!

Anmerkungen

Programmänderungen aus technischen Gründen jederzeit möglich.

Download

Hier können Sie das Programm als PDF-Datei downloaden.
Hier können Sie das Programm der Vor-Reise Tel Aviv 9.-11. September 2017 als PDF-Datei downloaden.


Termine    Reiseverlauf    Leistungen    Zusatzinfos