Entdeckungen für Leib und Seele in Masuren und Danzig

Termine    Reiseverlauf    Leistungen    Zusatzinfos

Rund um die Masurische Seenplatte erleben Sie unberührte Naturlandschaften und die Sehenswürdigkeiten einer mehr als 700-jährigen Geschichte. In Masuren erwartet Sie die Besatzung der Classic Lady zu einer kleinen Kreuzfahrt. Auf diese Weise haben Sie die einmalige Gelegenheit, Masuren von der Wasser- und von der Landseite her zu erkunden. Nach dem Besuch Masurens bilden die beeindruckende Festungsanlage der Marienburg, die „Stadt des Kopernikus" Frauenburg am Frischen Haff und die alte Hansestadt Danzig den krönenden Abschluss der Reise. Die ostpreußische Küche ist bekannt für ihre Vielfältigkeit und die harmonische Verbindung der Geschmacksrichtungen süß, herzhaft und sauer. Lassen Sie sich vom Schiffskoch verwöhnen, der fangfrischen Fisch aus den Masurischen Seen serviert und aus selbst gesammelten Waldbeeren, Pilzen und Kräutern köstliche Speisen kreiert. Da wir maximal 35 Teilnehmer mitnehmen können und diese Reise seit 2011 jedes Jahr ausgebucht war, ist eine rasche Anmeldung unbedingt erforderlich!

Termine

Reisenr.TerminePreisVerfügbarkeit
KF8K920111.05.18 – 18.05.18   Buchen 
  Diakon Adrian Koczy

Reiseverlauf

1. Tag: Freitag, 11.05.2018
Linienflug von Wien nach Warschau: Nach der Ankunft erfolgt die Busfahrt nach Piaski im Süden der Masurischen Seenplatte: Am Abend Einschiffung auf der Classic Lady und Kabinenbezug für vier Nächte.

2. Tag: Samstag, 12.05.2018
Per Bus erreichen Sie das Dorf Kruttinnen inmitten der Johannisburger Heide. Sie haben Gelegenheit, das Masurische Museum zu besuchen, einen Bummel zu den charakteristischen Holzhäusern zu unternehmen oder traditionelles Kunsthandwerk zu erwerben. Eine romantische Stocherkahnfahrt auf dem Flüsschen Kruttinna ist ein Höhepunkt jeder Masurenreise. Lassen Sie die Seele baumeln, wenn das Boot fast geräuschlos durch das kristallklare und fischreiche Wasser gleitet. Anschließend besuchen Sie das russisch-orthodoxe Philipponenkloster von Eckertsdorf. Es wurde 1847 von den sogenannten „Altgläubigen" gegründet und zeigt die religiöse Toleranz der damaligen Zeit. In Peitschendorf wurde der masurische Heimatdichter Ernst Wiechert geboren. Sie besuchen sein Geburtshaus, heute Museum, das an sein Leben und Werk erinnert. Beim Mittagessen auf der Classic Lady unternehmen Sie eine Schiffsfahrt nach Nikolaiken (Mikolajki). Die Kleinstadt gilt als schönster und beliebtester Ferienort Masurens. Bei einem Bummel durch die Stadt machen Sie auch Bekanntschaft mit dem Wappentier Nikolaikens, dem „Stinthengst".

3. Tag: Sonntag, 13.05.2018
Per Bus erreichen Sie Zondern (Sadry). Hier hat die deutschstämmige Familie Dikti auf ihrem alten Bauernhof ein kleines Heimatmuseum eingerichtet. Bei einem Rundgang durch die Ausstellung sehen Sie Gerätschaften aus alten ostpreußischen Küchen und erhalten von Frau Dikti eine kleine Kostprobe der traditionellen bäuerlichen Blechkuchen. Weiter geht es über das malerisch zwischen Juno- und Schoßsee gelegene Sensburg (Mragowo) nach Sorquitten. Das kleine Dorf überrascht mit einem im englischen Tudor-Stil erbauten Schloss (nur Außenbesichtigung möglich). Aber auch die schlichte Dorfkirche mit ihrem holzgeschnitzten Altar und einem schwebenden Taufengel aus 1631 lohnt einen Besuch. Zum Mittagessen erwartet Sie der Schiffskoch mit neuen Köstlichkeiten. Unternehmen Sie noch einen kleinen Spaziergang, bevor das Schiff ablegt und auf der romantischen „Fünf-Seen-Tour" nach Willkassen (Wilkasy) fährt.

4. Tag: Montag, 14.05.2018
Am Vormittag unternehmen Sie einen Bummel durch Lötzen (Gicycko). Sie sehen die nach Plänen des Hofarchitekten Schinkel erbaute Kirche. Dort finden heute wieder deutschsprachige Gottesdienste statt. Ein seltenes Technikdenkmal ist die handbetriebene Drehbrücke. Nach einem Besuch der Feste Boyen aus der Mitte des 19. Jh., die auf einer Fläche von 100 ha zwischen Löwentinsee und Mauersee errichtet wurde, geht es weiter nach Rössel (Reszel). Weithin sichtbares Wahrzeichen der Stadt ist die Burg, die 1350 bis 1401 von ermländischen Bischöfen erbaut wurde. Nächste Station ist die barocke Wallfahrtskirche „Heiligelinde" (Swieta Lipka) aus dem 17. Jh. Sie zählt zu den schönsten ihrer Art in Europa und begeistert den Besucher durch die prachtvolle Innenausstattung und das Orgelspiel mit seinen beweglichen Figuren. Nach der Besichtigung der Kirche und einem kurzen Orgelkonzert bringt Sie der Bus zur „Wolfschanze". Sie ist heute Gedenkstätte für Graf Stauffenberg und die Widerstandskämpfer des 20. Juli 1944. Nach einer Führung durch die Wolfschanze geht es zurück zum Schiff. Für das Abschiedsessen hat sich der Koch wieder etwas ganz Besonderes ausgedacht und präsentiert eines seiner Kunstwerke zum variantenreichen Thema Fisch.

5. Tag: Dienstag, 15.05.2018
Heute heißt es Abschied nehmen von der Classic Lady. Der Bus bringt Sie nach Heilsberg (Lidzbark Warminski), wo wir die berühmte Burg der Ermländer Bischöfe besichtigen. Weiterfahrt nach Frauenburg (Frombork) am Frischen Haff. Dort besuchen Sie die gotische, mit Wehrtürmen umgebene Kathedrale, wo Kopernikus als Domherr den größten Teil seines Lebens verbrachte und auch seine letzte Ruhestätte fand. Danach Fahrt über Elbing (Elblag), neben Thorn und Danzig eine der wichtigsten früheren Hansestädte, nach Danzig (Gdansk): Hotelbezug für drei Nächte.

6. Tag: Mittwoch, 16.05.2018
Danzig (Gdansk): Das historische Zentrum der Hansestadt wurde nach schweren Zerstörungen detailgetreu wieder aufgebaut, eine Meisterleistung polnischer Restauratoren. Am Vormittag führt ein Rundgang zum Rechtstädtischen Rathaus, zur Marienkirche – dem größten aus Ziegeln errichteten Sakralbau der Welt – zum Krantor, zum Langen Markt mit Neptunbrunnen und in die Frauengasse. Am Nachmittag besuchen Sie das mittelalterliche Kloster Oliva, den Danziger Bischofssitz. Die Rückfahrt nach Danzig führt durch das Seebad Zoppot.

7. Tag: Donnerstag, 17.05.2018
Fahrt zur Marienburg, der größten Burganlage des Deutschen Ritterordens und ein beeindruckendes Zeugnis der Norddeutschen Backsteingotik. Nach der Führung durch die imposante Festung bringt Sie der Bus nach Pelplin: Besuch des Domes mit dem Diözesanmuseum, in dem u.a. die Gutenbergbibel ausgestellt ist. Anschließend geht es zurück nach Danzig. Zum Abschluss der Schlemmerreise erwartet Sie noch ein kulinarisches Highlight. Beim Besuch eines traditionsreichen Restaurants in der Danziger Altstadt lassen Sie die Reise ausklingen und genießen in gediegenem, historischem Ambiente ein stilvolles Abschiedsessen.

8. Tag: Freitag, 18.05.2018
Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Wien.

Leistungen

Mindestteilnehmerzahl: 25 Personen; siehe Reisebedingungen

  • Linienflug mit Austrian Airlines ab Wien in der Economy-Klasse nach Warschau und zurück von Danzig über München nach Wien
  • Alle Flughafengebühren und -steuern
  • 4 Übernachtungen in einer Zweibettkabine auf der Classic Lady
  • 3 Übernachtungen in einem guten 4-Sterne Hotel in Danzig
  • 7 x Frühstück und Abendessen laut Programm (davon 4 x an Bord des Schiffes)
  • 2 Mittagessen an Bord der Classic Lady
  • Komplettes Ausflugsprogramm laut Beschreibung mit landestypischen Reisebussen und örtlicher, deutschsprachiger Reiseleitung
  • Stocherkahnfahrt
  • Alle notwendigen Eintrittsgelder
  • Fachlich qualifizierte BiR-Reiseleitung
  • Sämtliche Hafen- und Schleusengebühren

nicht inkludierte Leistungen

  • Trinkgelder an Bord (empfehlenswert € 5,– bis € 6,– pro Tag und Person)

Zusatzleistungen:

Frühbucherpreise bis 31.12.2017
Hauptdeck Zweibettkabine/-zimmer € 1.595,–
Oberdeck Zweibettkabine/-zimmer € 1.695,–
Hauptdeck Einzelbettkabine/-zimmer € 1.995,–
.
Normalpreise ab 01.01.2018
Hauptdeck Zweibettkabine/-zimmer € 1.695,–
Oberdeck Zweibettkabine/-zimmer € 1.795,–
Hauptdeck Einzelbettkabine/-zimmer € 2.095,–

Zusatzinfos

Einreisebestimmungen

Gültiger Personalausweis oder Reisepass erforderlich!

Anmerkungen

Unser Schiff
„MS Classic Lady" hat im Jahr 2003 den Betrieb aufgenommen und kreuzt auf der Masurischen Seenplatte. Das Schiff der einfachen Mittelklasse, das speziell für Fahrten in diesem Revier gebaut wurde, ist 44 m lang und 7 m breit und entspricht den neuesten europäischen Sicherheitsbestimmungen. Die Classic Lady verfügt über ein Panorama-Restaurant, eine Bar und ein Sonnendeck mit Sitzmöglichkeiten. Die 20 einfach ausgestatteten, kleinen Außenkabinen (ca. 11 qm) haben Doppelbetten bzw. nebeneinander oder getrennt stehende Einzelbetten, Klapptisch, Kleiderschrank, Safe und einen eigenen Sanitärbereich mit Dusche/WC sowie Stromanschlüsse mit 220 Volt. An Bord herrscht eine familiäre Atmosphäre. Die Bordsprachen sind deutsch und polnisch. Es wird vor allem Wert auf eine gute und frische Küche gelegt.

Download

Hier finden Sie unseren Sonderprospekt mit Deckplan, Preistabelle und weiteren Infos.


Termine    Reiseverlauf    Leistungen    Zusatzinfos