ÖSTERREICH: Die Kärntner Fastentücher

Termine    Auf einen Blick    Reiseverlauf    Leistungen    Zusatzinfos

Zu den besonderen Glaubens- und Kulturschätzen in Österreich zählen die Fastentücher in Kärnten. Einst in ganz Europa verbreitet, ist der Großteil der Fastentücher im Laufe der Zeit verloren gegangen. Erhalten geblieben sind sie nur in Kärnten und einige wenige im alemannischen Raum bzw. in Westfalen. Die große Anzahl und ihre liturgische Verwendung machen die Kärntner Fastentücher jedoch einzigartig. Wir machen uns bewusst in der Karwoche auf eine kunsthistorische, aber auch besinnliche Spurensuche.

Termine

Reisenr.TerminePreisVerfügbarkeit
AT1K960128.03.21 – 01.04.21 960,- Buchen 
  Mag. Manuel Kreiner

Auf einen Blick

  • Herausragende Beispiele Kärntner Fastentücher aus allen Epochen
  • Kunsthistorische Ausführungen zu Kirchen und Klöstern
  • Schatzkammer Gurk (Kärntner Diözesanmuseum)
  • Palmprozession in Maria Schutz
  • Totentanz in Metnitz
  • Apokalypse-Kapelle von Prof. Ernst Fuchs

Reiseverlauf

1. Tag: Gemeinsam aufbrechen – in die Karwoche, nach Kärnten
Abfahrt im modernen Reisebus um 08.00 Uhr vom Hauptbahnhof Wien nach Maria Schutz am Semmering. Teilnahme an der Palmprozession und anschließend Möglichkeit zum Mittagessen beim berühmten Krapfen-Wirt. Fahrt nach St. Stefan am Krappfeld und erste Begegnung mit einem Fastentuch aus dem Jahre 1612. Weiterfahrt nach Gurk und Hotelbezug im JUFA Hotel Stift Gurk für vier Nächte. (ca. 290 km)

2. Tag: Gurk – seine Schätze und seine Umgebung
Stift Gurk: Die Gründung von Gurk ist eng mit dem Leben der Schutzpatronin von Kärnten, der Hl. Hemma, verbunden. Das Grab der Heiligen aus dem Mittelalter wird in der Krypta verehrt: Besichtigung des Domes mit Fastentuch, der Krypta sowie der Schatzkammer, die das Kärntner Diözesanmuseum darstellt. Evtl. Begegnung mit dem Wallfahrtsseelsorger. Individuelle Mittagspause in Gurk. Am Nachmittag Ausflug nach Straßburg: St. Stefan, St. Nikolaus und Stadtpfarrkirche. Weiterfahrt nach Kraßnitz: Fastentuch aus dem Ende des 17 Jh. Unter den historischen Fastentüchern ist es das jüngste erhaltene Beispiel der Feldertyptradition. Abschließend Fahrt nach Metnitz: Besuch der Kirche mit Fastentüchern sowie im Totentanzmuseum. Rückkehr nach Gurk. (ca. 30 km)

3. Tag: Millstätter See – Von Rittern und Schöpfern
Fahrt nach Deutsch-Griffen: Besichtigung des Fastentuches mit der Beweinung Christi. Weiterfahrt nach Millstatt am gleichnamigen See und Besuch des ehemaligen Stiftes mit einzigartigen romanischen Schätzen wie dem Millstätter Kreuzgang. Besichtigung des riesigen Fastentuches das Ende des 16 Jh. vom St. Georgs-Ritter Orden in Auftrag gegeben wurde. Individuelle Mittagspause in Millstatt. Fahrt nach Baldramsdorf, wo neben dem Leiden Christi auch die Schöpfungsgeschichte detailreich erzählt wird. Anschließend weiter zur nahe gelegenen Kirche Maria Bichl-Feicht mit dem modernen Fastentuch von Prof. Peter Brandstetter aus dem Jahr 2000. Rückkehr nach Gurk. (ca. 190 km)

4. Tag: Klagenfurt und Umgebung – Von der Gotik bis in die Gegenwart
Fahrt in die Pfarre Tainch/Tinje mit dem abstrakt gestalteten Fastentuch von Georg Riesenhuber (2016), Begegnung mit dem Künstler und/oder dem Ortspfarrer P. Thomas Petutschnig OSB. Weiterfahrt nach Klagenfurt: Besichtigung der Christkönig Kirche, die das spätgotische Fastentuch aus Maria Bichl zeigt, welches 1924 wiederaufgefunden wurde, beherbergt. Weiter zur Stadthauptpfarrkirche St. Egid: Besichtigung der Apokalypse-Kapelle, die Prof. Ernst Fuchs in fast 20-jähriger Schaffensperiode ausgemalt hat. Individuelle Mittagspause in Klagenfurt. Ausflug zum ehemaligen Stift Viktring (modernes Fastentuch Anfang der 1990er). Rückkehr nach Gurk. (ca. 160 km)

5. Tag: Zollfeld – Symbole von Macht und Ohnmacht
Fahrt zum historisch so dichten Zollfeld: Besuch beim Herzogsstuhl und Auffahrt zur Pfarr-/Pfalzkirche Karnburg, mit seinem Bruder-Klaus-Meditationsbild. Weiter nach Maria Saal: Besichtigung des Domes mit dem größten Fastentuch in Seidenmaltechnik. Gemeinsames Mittagessen (Kärntner Nudeln) in Maria Saal. Anschließend Rückfahrt nach Wien. Ankunft am Hauptbahnhof Wien gegen 17:00/17:30 Uhr. (ca. 340 km)

Leistungen

Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen; siehe Reisebedingungen

  • Fahrt im modernen Reisebus ab + bis Wien Hauptbahnhof
  • Unterkunft in einem Hotel der guten Mittelklasse (örtl. 4*-Kategorie) in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension (Frühstück und Abendessen)
  • Kärntner Nudel-Mittagessen am 5. Tag
  • Rundfahrten, Besichtigungen und Ausflüge laut Programm
  • BiR-Reiseleitung durch Mag. Manuel Kreiner
  • Eintrittsgelder laut Programm
  • Trinkgeldpauschale für Busfahrer und Hotelpersonal
  • Kopfhörer bei Führungen
  • Sie reisen„klimaneutral“ - die CO²-Kompensation (Klima-Kollekte) ist bereits im Reisepreis inkludiert

Im Preis nicht enthaltene Leistungen

  • An- und Abreise zum Hauptbahnhof Wien
  • Reiseversicherungen
  • Ausgaben persönlicher Art
  • Getränke während der Mahlzeiten, zusätzliche Mahlzeiten

Zusatzleistungen:

Einzelzimmerzuschlag 120,-

Zusatzinfos

Ihre vorgesehenen Hotels

GURK / JUFA Hotel Stift Gurk**** www.jufa.eu/hotel/seminarhotel-gurk
Das JUFA Seminarhotel Gurk**** ist das Tagungshotel im barocken Stift in Kärnten. Das neue JUFA Hotel in Kärnten bietet außergewöhnliches Flair in historischen Räumen, ein überwältigendes Panorama und ungewohnte Stille. Wer neue Perspektiven sucht, ist hier genau richtig. Das Ambiente im Kapiteltrakt und Propsthof sowie die modernen Tagungsräume machen es zu einem perfekten Ausgangsort für Ihre Besichtigungen.

Wichtige Hinweise

Sicher und Sauber Reisen: Während der Reise werden Empfehlungen und Verordnungen zu Hygieneregelungen eingehalten. Mit den Reiseunterlagen erhalten Sie die dann gültigen Informationen. Aufgrund der Corona-Krise kann es je nach behördlichen Vorgaben auch kurzfristig zu Programmänderungen kommen.

Ihr Reiseleiter Mag. Manuel Kreiner: „Fastentücher sind gesunde Irritationen, die uns herausreißen aus unseren alltäglichen (Seh-)Gewohnheiten. Sie sind Zeugnisse der Spiritualität bestimmter Epochen, Ausdruck theologischer Überlegungen und künstlerischen Schaffens. Mit unserer gemeinsamen Reise können wir uns einstimmen auf die kraftvollen Kartage und reflektieren über die tiefere Bedeutung von Verhüllung und Offenbarung.“

Download

Hier können Sie das Reiseprogramm als PDF herunterladen
Hier können Sie das Reiseprogramm als PDF herunterladen


Termine    Reiseverlauf    Leistungen    Zusatzinfos