Südfrankreich - auf den Spuren der Katharer

Termine    Auf einen Blick    Reiseverlauf    Leistungen    Zusatzinfos

Zubuchung bei einer Sondergruppe (z. B. Gemeinde)
Unter der Leitung von Mag. Peter Hausberger und Mag. Ingrid Leitner veranstaltet Biblische Reisen diese Sonderreise nach Frankreich, bei der noch Plätze frei sind. Biblische Reisen übernimmt bei dieser Reise die Organisation des logistischen Bereichs. Für die inhaltliche Gestaltung der Reise ist aber die Gruppenleitung verantwortlich. Für alle Reisen gelten unsere aktuellen Reisebedingungen.

Termine

Reisenr.Termine
FR9G000106.10.19 – 16.10.19   

Auf einen Blick

Reiseverlauf

1. Tag: Sonntag, 6. Oktober 2019
06:00 Uhr: Abfahrt von St. Paul. Bus der Fa. Tanzberger, Fahrer Franz Standl-Niederreiter.
Fahrt bis Freiburg im Breisgau. Begrüßung unserer Reiseleiterin Frau Reinhild Zenz.
Besichtigung des Freiburger Münsters. Das Münster ist im romanischen, großteils aber im gotischen Stil erbaut.
Übernachtung in Freiburg.
Hotel Mercure Freiburg am Münster, Auf der Zinnen 1, 79098 Freiburg im Breisgau. +49-76138510

2. Tag: Montag, 7. Oktober 2019
Fahrt von Freiburg im Breisgau bis Clermont-Ferrand.
Besichtigung der romanischen Basilika Notre-Dame-du-Port in Clermont-Ferrand. Sie ist repräsentativ für die regionale Auvergnatische Bauschule der Romanik und die älteste der noch erhaltenen Kirchen dieser Schule.
Übernachtung in Clermont-Ferrand.
Hotel Oceania Clermont-Ferrand, 82 Boulevard François Mitterand, 63000 Clermont-Ferrand.
+33-4-73-295959

3. Tag: Dienstag, 8. Oktober 2019
Fahrt von Clermont-Ferrand bis Albi.
Besichtigung in Albi. Albi war im 12. Jhd. das Zentrum der Religionsgemeinschaft der Katharer und Sitz eines katharischen Bischofs. Die Kathedrale, die nach der Verfolgung und Ermordung der „Albigenser“ (zwischen 1209 und 1229) errichtet wurde, sollte in ihrer Größe den alleinigen Herrschaftsanspruch der katholischen Kirche manifestieren.
Albi ist auch die Heimatstadt des Malers Henry Toulouse-Lautrec.
Weiterfahrt nach Toulouse, Übernachtung in Toulouse (2 Nächte).
Hotel Mercure Toulouse Centre Wilson Capitol, 7 Rue Labeda, 31000 Toulouse. +33-5-34454060

4. Tag: Mittwoch, 9. Oktober 2019
Wir sind den ganzen Tag in Toulouse zu Fuß unterwegs.
Toulouse ist die Hauptstadt der Region Midi-Pyrénées. Der aus roten Ziegelsteinen errichteten Stadtpalästen und Kirchen wegen wird sie als „Ville rose“ bezeichnet. Unter anderem gehen wir zum Capitol, dem Rathaus der Stadt, besichtigen das Augustinermuseum, die gotische Dominikanerkirche und die Basilika Saint-Sernin (eine der größten romanischen Kirchen Europas).
Übernachtung in Toulouse.
Hotel Mercure Toulouse Centre Wilson Capitol, 7 Rue Labeda, 31000 Toulouse. +33-5-34454060

5. Tag: Donnerstag, 10. Oktober 2019
Fahrt von Toulouse nach Foix. Besichtigung von Foix. Das Schloss war eine Hochburg der Katharerbewegung. Sehenswert ist auch die aus dem 12. Jhd. stammende Abtei Saint-Volusien.
Fahrt von Foix nach Vals. Vals ist ein kleiner Ort mit einer wunderbaren Felsenkirche.
Rückfahrt nach Foix. Übernachtung in Foix.
Hotel du Lac, Chemin de Labarre, Route nationale 20, 09000 Foix. +33-5-61651717

6. Tag: Freitag, 11. Oktober 2019
Fahrt von Foix nach Roquefixade. Um zu dieser romantisch-verfallenen Katharerburg zu kommen, bedarf es einer Anfahrt über kurvige Straßen und einer 40-minütigen Wanderung bergauf.
Sollte das Wetter diesen Ausflug nicht erlauben, fahren wir nach Mirepoix. Die kleine Stadt hat einen von Fachwerkhäusern umrahmten, schönen Marktplatz. An der Kathedrale Saint-Maurice wurde mehrere Jahrhunderte lang gebaut.
Fahrt nach Carcassonne. Die malerisch auf einem Hügel über dem Aude-Tal gelegene Festungsstadt wirkt wie eine mittelalterliche Bilderbuchstadt, zwar touristisch vermarktet, aber sehenswert.
Übernachtung in Carcassonne.
Hotel Best Western, 2 Rue du Comté Roger, 11000 Carcassonne. +33-4-68112300

7. Tag: Samstag, 12. Oktober 2019
Auch an diesem Tag sind gute Schuhe vonnöten.
Fahrt von Carcassonne zum Gorges de Galamus. In der eindrucksvollen Schlucht steigen wir über einen Serpentinenweg ab zur versteckt liegenden Eremitage Saint-Antoine (15. Jhd.).
Anschließend fahren wir zur Katharerburg Peyrepertuse. Der Aufstieg dauert gute 35 Minuten und führt zu einer interessanten Burgruine, die genaugenommen aus zwei Burgen besteht.
Fahrt zur Katharerburg Quéribus. Vom Parkplatz steigen wir hinauf zur Burgruine, die interessante Baudetails und einen großartigen Ausblick zu bieten hat.
Am Abend fahren wir nach Perpignan, einer Stadt am Fuß der französischen Pyrenäen.
Übernachtung in Perpignan (2 Nächte).
Hotel Best Western Windsor, 8 Boulevard Thomas Wilson, 66000 Perpignan. +33-4-68592594

8. Tag: Sonntag, 13. Oktober 2019
Fahrt nach Ille-sur-Têt oder Vinça. Weiter mit Taxis zur Prieuré de Serrabone. Die romanische Abtei liegt in abgeschiedener Lage herrlich über dem Boulés-Tal. Die romanischen Skulpturen in Kirche und Kreuzgang gehören zu den schönsten Werken der Romanik Südfrankreichs.
Rückfahrt mit den Taxis zum Bus. Weiterfahrt zur bedeutenden romanischen Abbaye Saint-Michel-de-Cuxa. Bemerkenswert sind die Marmorskulpturen und die Ringkrypta.
Fahrt zur frühromanischen Abbaye Saint-Martin-du-Canigou, die auf einem hohen Felsen liegt und nach einem einstündigen Aufstieg erreicht wird. Besichtigung der bewohnten Abtei im Rahmen einer Führung. Rückfahrt nach Perpignan. Übernachtung in Perpignan.
Hotel Best Western Windsor, 8 Boulevard Thomas Wilson, 66000 Perpignan. +33-4-68592594

9. Tag: Montag, 14. Oktober 2019
Kurze Besichtigung von Perpignan. Die Hauptstadt des Département Pyrénées-Orientales ist die südlichste Großstadt Frankreichs. Das katalanische Flair ist allgegenwärtig.
Fahrt zur abgeschiedenen, ehemaligen Zisterzienserabtei Abbaye de Fontfroide (11. Jhd.).
Fahrt nach Narbonne. Die Stadt weist einige römische Ausgrabungen auf und ist ein Verkehrsknotenpunkt, auch mit Verbindung zum Canal du Midi. Die Stadt ist geteilt in eine Bürgerstadt und eine Bischofsstadt. Der Kathedralenkomplex ist sehenswert. Frau Reinhild Zenz wird von Narbonne aus ihren Heimweg antreten.
Wir fahren weiter nach Agde, 55 km südwestlich von Montpellier. Übernachtung in Agde.
Hotel Brit Hotel Opal Centre, 2 Rue du Tambour, 34300 Le Cap d'Agde. +33-4-67264666

10. Tag: Dienstag, 15. Oktober 2019
Fahrt von Le Cap d'Agde nach Piacenza, dort Übernachtung.
Idea Hotel, Via Emilia Pavese, 114A, 29121 Piacenza PC, Italien. +39-0523-493811

11. Tag: Mittwoch, 16. Oktober 2019
Fahrt von Piacenza nach Salzburg-St. Paul

Leistungen

  • Fahrt mit 50-Sitzer Fernreisebus der Firma Tanzberger Reisen ab/bis Salzburg-St.Paul
  • Unterkunft und Verpflegung für den Fahrer und Park- und Mautgebühren
  • Unterkunft in Hotels der Mittelklasse in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension (Frühstück und Abendessen – Abendessen teilweise in nahegelegenen Restaurants)
  • Eintrittsgelder laut Programm
  • Taxis für die Fahrt nach Serrabone
  • Deutschsprachige Reiseleitung: Frau Reinhild Zenz ab Freiburg bis Narbonne (1. bis 9. Tag)
  • Audio-Funksystem mit Ohrhörer
  • Trinkgeldpauschale für Reiseleitung, Busfahrer und Hotelpersonal
  • Stornoschutz VOR Antritt der Reise

Im Preis nicht enthaltene Leistungen

  • weitere Mahlzeiten und Getränke sowie persönliche Ausgaben

Zusatzleistungen:

Einzelzimmerzuschlag 495,-

Zusatzinfos

Einreisebestimmungen

Ein gültiger Reisepass oder Personalausweis wird benötigt.

Wichtige Hinweise

Reisepreis: € 1.915,-- pro Person (Stand Jänner 2019, unter Vorbehalt)

Ein kleines Fernglas kann hilfreich sein. Bitte packen Sie wetterfeste Kleidung und gutes Schuhwerk ein. Man kann auch einen eigenen Kopf- oder Ohrhörer für das Funkgerät bei den Führungen verwenden (Stecker wie beim Handy).

Download

Hier können Sie den Programmfolder zu dieser Reise downloaden.
Programmfolder Frankreich


Termine    Reiseverlauf    Leistungen    Zusatzinfos