HEILIGES LAND: Israel/Palästina: Wandern im Heiligen Land

Wander-Studienreise

Erleben Sie das Heilige Land auf eine ganz besondere Weise! Wandern Sie mit uns zu historisch und biblisch bedeutungsvollen Stätten. Auf ausgewählten Routen folgen wir den Spuren Jesu und der Patriarchen, entdecken Vermächtnisse verschiedenster Epochen und Völker. Auch Jerusalem wird zu Fuß erkundet. Auf diese Weise werden wir der Landschaft mit ihren Menschen und ihrer Geschichte in intensiver Weise begegnen. Nur wer eine Landschaft durchwandert, ihren Boden unter den Wanderschuhen spürt und den Duft ihrer Bäume, Pflanzen und Kräuter einatmet, wird diese richtig kennenlernen. Körper und Geist sollen in gleicher Weise angesprochen werden.

1. Tag: Aufbrechen und Ankommen
Linienflug von Wien nach Tel Aviv. Fahrt nach Galiläa und Hotelbezug in der Nähe des See Gennesaret für zwei Nächte. (ca. 150 km)

2. Tag: Jesu Spuren am See Gennesaret
Fahrt nach Chorazin am Nordende des See Gennesaret: Besichtigung der Ruinenstätte, die uns aus den Drohsprüchen Jesu bekannt ist. Wanderung (ca. 1,5 Std.) hinunter zum See nach Kafarnaum, „Stadt Jesu", wo Gassen und Häuser aus römischer, Synagoge und „Kirche des Petrushauses" aus der byzantinischen Zeit freigelegt und teilweise restauriert wurden. Am See entlang laufen wir weiter (ca. 50 Min.) nach Tabgha, dem traditionellen Ort der wunderbaren Brotvermehrung. Besichtigung der Kirche der Brotvermehrung. Bootsfahrt über den See Gennesaret. Rückkehr zum Hotel. (ca. 75 km)

3. Tag: Historische Wege in Galiläa
Über die Hörner von Hittin, wo 1187 die Kreuzfahrer durch das Heer Saladins vernichtend geschlagen wurden, wandern wir zum Drusenheiligtum Nebi Shu'eib (Wanderzeit ca. 2,5 Std.). Bustransfer zum Kibbuz Arbel. Zunächst genießen wir den Ausblick von der Klippe über den See Gennesaret, danach beginnen wir den Abstieg ins Taubental, ein weiterer Abschnitt des sog. „Jesus-Trails", der Nazaret mit den Stätten am Seeufer verbindet (Wanderzeit ca. 2 Std.). Bei Wadi Hammam erwartet uns der Bus. Fahrt durchs Jordantal nach Jericho, Hotelbezug für zwei Nächte. (ca. 155 km)

4. Tag: Wüste Juda – Wadi Qelt
Fahrt in die Wüste Juda. Abstieg in das Wadi Qelt, zur Zeit Jesu der Verbindungsweg zwischen Jerusalem und Jericho. Wüstenwanderung entlang des Wasserkanals auf dem nördlichen Höhenweg zum Georgskloster und weiter bis nach Jericho. Ausstieg aus dem Wadi bei den Ruinen des herodianischen Winterpalastes (Wanderzeit ca. 5 Std.). Besuch der traditionellen Taufstelle Jesu am Jordan (El Maqtas). (ca. 30 km)

5. Tag: Wüstenerfahrungen
In Jericho Gang über den archäologischen Hügel der „ältesten Stadt der Welt". Am Toten Meer entlang fahren wir nach En Gedi, wohin einst David vor Saul floh. Wanderung im Naturpark, Aufstieg zum Wasserfall und weiter zum chalkolitischen Höhenheiligtum oder über die Schulamit-Quelle zur Davids-Höhle (Wanderzeit ca. 3 Std.). Mittagspause und Bademöglichkeit im Toten Meer. Am Nachmittag Aufstieg zum Berg Sodom durch archaische Wüstenlandschaften, in der die Geschichte der Zerstörung von Sodom und Gomorra spielt (Gen 19) bis zum Gipfel des Berges (ca. 250 Hm, ca. 2,5 Std.). Fahrt in den Negev zum Wüstenkibbuz Mashabim, Hotelbezug für zwei Nächte. (ca. 180 km)

6. Tag: Auf Nabatäerspuren im Negev
Fahrt zum Nahal Zin unterhalb des Ben-Gurion-Grabes bei Sde Boker. Wanderung in das Wadi Avdat bis zur Quelle. Ausstieg aus dem Wadi über die Stufen und Leitern in den Kalkfelsen bis zum Panoramapunkt (ca. 2,5 Std.). Dort erwartet uns der Bus. Fahrt nach Shivta. Besichtigung der nabatäischen Anlagen und der Kirchenruine aus der byzantinischen Zeit, die mitten in der Negevwüste liegen. (ca. 100 km)

7. Tag: Alttestamentliche Landschaften
Fahrt in die Region Betlehem. Wir wandern auf dem Patriarchenweg, der uns zu Dahers Weinberg führt, wo eine palästinenische Familie im „Zelt der Nationen" ein Beispiel für die Verständigung und Freundschaft zwischen den Völkern setzt, Begegnung mit Daoud Nassar (ca. 1 Std.). Am Nachmittag unternehmen wir bei Battir eine leichte Wanderung im Landschaftspark. Hier werden heute noch Jahrtausende alte Bewässerungssysteme und Anbaumethoden aus biblischen Zeiten genutzt (ca. 2 Std.). Weiter nach Betlehem, Besuch der Geburtskirche und der Hirtenfelder. Hotelbezug für eine Nacht. (ca. 110 km)

8. Tag: Jerusalem – Annäherung zu Fuß
Fahrt nach Jerusalem auf den Skopusberg, wo wir unsere Pilgerwanderung über die Hänge des Ölbergs bis zum Garten Getsemani beginnen (ca. 1,5 Std). Über das Kidrontal gelangen wir zum Teich Siloach am Fuß der Alten Davidsstadt, Besuch der Ausgrabungen. Über das Hinnomtal erreichen wir die Oberstadt. Vom Berg Zion (Abendmahlsaal) überblicken wir unseren zurückgelegten Weg. Hotelbezug in Jerusalem für zwei Nächte. (ca. 10 km)

9. Tag: Jerusalem – Altstadt
Heute sind wir zu Fuß innerhalb der Altstadt unterwegs: Gang zum Betesdateich und zur Kreuzfahrerkirche St. Anna. Über die Via Dolorosa gelangen wir zur Grabeskirche. Besuch an der Westmauer (Klagemauer) und Rundgang durch das jüdische Viertel. Zeit zur freien Verfügung und Rückkehr zum Hotel.

10. Tag: Abschied und Heimreise
Fahrt nach En Karem, das als traditioneller Geburtsort Johannes' des Täufers gilt. Rundgang durch den malerischen Ort und Besuch der Kirchen. Fahrt zum Flughafen Tel Aviv (ca. 50 km). Rückflug nach Wien.