ZYPERN - Einschliesslich Nordzypern

Zypern – die Insel, die Paulus durchwanderte, die Insel der Götter, Völkerbrücke zwischen drei Kontinenten, Drehscheibe von Kultur und Geschichte.
„Vom Heiligen Geist ausgesandt, zogen sie nach Seleuzia hinab und segelten nach Zypern” (Apg 13,4). So beginnen Paulus, Barnabas und Johannes Markus ihre gemeinsame Missionsreise. Sie durchwandern die Insel von Salamis bis Paphos. Seit einigen Jahren kann man trotz der Teilung die ganze Insel kennenlernen. Entdecken Sie mit uns die drittgrößte Insel des Mittelmeeres: 10000 Jahre Geschichte und Kultur, Paulus und Orthodoxie, landschaftliche Schönheit von mediterran bis orientalisch und einzigartige Gastfreundschaft.

Auf einen Blick

  • Idealer Hotelstandort - kein Hotelwechsel
  • Verkostung des Halloumi Käses auf einer Ziegenfarm
  • Wanderungen entlang atemberaubender Naturlehrpfade

Reiseverlauf

1. Tag
Flug von Wien nach Larnaka. Begrüßung durch die Flughafenassistenz und Transfer zum Hotel in Limassol. Zimmerbezug für sieben Nächte. Zeit, um die Annehmlichkeiten der Hotelanlage zu genießen. Abendessen im Hotel.

2. Tag
Begrüßung durch die örtliche Reiseleiterin. Fahrt nach Omodos: Spaziergang durch die malerischen Gassen. Auf Wunsch im Anschluss ca. 1 ½-stündige Wanderung entlang des Naturlehrpfads „Kaledonia“. Die Wanderung führt zum Kaledonia Wasserfall und weiter zur Forellenzucht Psilo Dendro. Mittagspause am Forellenhof. Wenn möglich, Halt beim Millionaris-Wasserfall. Fahrt zur mittelalterlichen Burg Kolossi westlich von Limassol. Die Kreuzritterburg war im Mittelalter für die Produktion auserlesener Weine berühmt. Commandaria, der Wein der Kreuzritter, gilt heute als der berühmteste Wein der Insel. Besuch der griechisch-römischen Ruinenstadt Kourion mit ausführlicher Führung: frühchristliche Basilika, das Amphitheater und das Haus des Eustolius mit seiner gut erhaltenen Badeanlage. Rückkehr zum Hotel.

3. Tag
Fahrt nach Nikosia (Lefkosia): Gang zu den venezianischen Befestigungsanlagen; Besuch in der Johanneskirche, der Kirche des Erzbischofs und Besuch im Ikonenmuseum. Anschließend zu Fuß in den Nordteil der Stadt, in dem sich die eigentliche Altstadt befindet: Rundgang mit Besichtigung der gotischen Sophienkirche, die in eine Moschee umgewandelt wurde. Anschließend Weiterfahrt mit dem Bus an die Nordküste nach Kyrenia mit seinem schönen Hafen und der Burg. Auffahrt zur Abtei Bellapais: Besichtigung der Klosterkirche und des Kreuzganges. Rückkehr zum Hotel.

4. Tag
Fahrt zur Siedlung Choirokoitia: Hier kann man die Grundmauern der mit Fluss-Steinen rundlich erbauten, 9000 Jahre alten Häuser sehen. Choirokoitia ist somit die älteste Siedlung der Insel. Weiter zu einer Ziegenfarm in der Umgebung. Die Bäuerin stellt dort noch selbst den berühmten zypriotischen Halloumi-Käse aus Schaf- und Ziegenmilch her und ist gerne bereit den Gästen die Herstellung des Käses zu erläutern. Eine Verkostung des Halloumi Käses ist inkludiert. Halt im Dorf Lefkara, wo früher Hunderte Familien Hohlsaumstickereien hergestellt haben. Rückkehr zum Hotel; der Rest des Tages steht zur freien Verfügung (z. B. Baden).

5. Tag
Fahrt nach Petra tou Romiou, dem sagenhaften Geburtsort der Aphrodite. In der Nähe des Aphrodite Felsens beginnt die Möglichkeit zu einem ca. 2-stündigen Rundwanderweg mit herrlichen Küstenabschnitten. Weiterfahrt nach Jeroskipos und Besichtigung der Fünfkuppelkirche aus dem 10. Jh. Besuch von Paphos, wo Paulus vor dem römischen Statthalter stand (Apg 13,6-13): „Königsgräber”; großartige Mosaik-Fußböden mit mythologischen Szenen; Odeon; Reste des byzantinischen Hafenkastells; „Paulussäule” bei der Kirche Hagia Kyriaki.
Rückkehr zum Hotel und Abendessen.

6. Tag
Ganztägiger Ausflug in den Nordteil der Insel. Zunächst nach Salamis: Besichtigung der weitläufigen Ausgrabungen an der Ostküste Zyperns. Anschließend zum Barnabas-Kloster mit dem Grab des Apostels, einem kleinen Museum und der Klosterkirche, die einige schöne Ikonen aufweist und unzerstört erhalten ist. Weiterfahrt nach Famagusta, der alten touristischen Metropole Zyperns vor der Teilung: Rundgang durch die Altstadt innerhalb der venezianischen Festungsmauern mit Besichtigung der Kathedrale St. Nikolas (jetzt Moschee). Besuch des Othello-Turmes und am Strand von Varosa. Rückkehr zum Hotel.

7. Tag
Tagesausflug in die Berglandschaft des Troodos. Möglichkeit zu einer
ca. 1 ½-stündige Wanderung entlang des Naturlehrpfads „Persephoni“ durch einen Pinienwald mit schönem Rundblick über die Dörfer der Lemessos Region. Weiterfahrt zur Scheunendachkirche Panajia Phorviotissa nahe Asinou mit ihren bedeutenden Fresken des 12. Jahrhunderts. Möglichkeit zu einem typischen Meze-Mittagessen (ca. € 16,- pro Person; nicht inkludiert). Anschließend nach Kakopetria: Rundgang im schönen Ortskern dieses Dorfes; Besichtigung der aus dem
11. Jahrhundert stammenden Scheunendachkirche Ajios Nikolaos tis Stegis, der Kirche des „Hl. Nikolaus vom Dach”, welche eindrucksvolle Fresken aufweist. Rückkehr zum Hotel.

8. Tag
Fahrt nach Larnaka mit Besichtigung der Kirche des heiligen Lazarus und der am Salzsee gelegenen Moschee Hala Sultan Tekke und zur Angeloktistos-Kirche in Kiti mit ihrem einzigartigen Marienmosaik (6. Jh.). Anschließend Transfer zum Flughafen und Rückflug von Larnaka nach Wien.